Damen 50 und Herren 50 steigen in Rheinhessenliga auf

Nachdem den Damen 50 im vergangenen Jahr nur ein einziger Matchgewinn zum Aufstieg von der A-Klasse in die Rheinhessenliga gefehlt hatte, lautete das diesjährige Saisonziel natürlich "Aufstieg". Nach drei souveränen Siegen - 12:2 gegen Römerquelle und jeweils 14:0 gegen Sprendlingen und Pfiffligheim - musste das letzte Match gegen den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen SVW Mainz-Weisenau über den Aufstieg in die Rheinhessenliga entscheiden.

Nach drei gewonnenen Einzeln war die Ausgangsbasis für die abschließenden beiden Doppel sehr gut. Dank taktisch guter Aufstellung und dem erforderlichen Kampfgeist konnten die benötigten Punkte zum 9:5 Tagessieg eingefahren werden. Der Gruppensieg in der A-Klasse 1 und somit der Aufstieg in die Rheinhessenliga waren perfekt.

Über ihre gute und geschlossene Mannschaftsleistung freuen sich Ina Köhler, Hanna Degreif, Mannschaftsführerin Elisabeth Stein, Doris Besant, Dr. Andrea Grünkemeier-Harth und Angela Ebhardt.

Auch die Herren 50 haben das vor der Runde ausgegebene Ziel "Aufstieg in die Rheinhessenliga" nervenstark wahrgemacht.

Gleich im ersten Spiel bei Rot Weiß Worms wurde der Grundstein mit einem 12:9 Sieg gelegt. Es folgten zwei klare Siege gegen Guntersblum und Osthofen. Danach wurde es spannend. Zuerst kam es zum Duell Erster gegen Zweiten. Nach ausgeglichenen Spielen in den Einzeln und den Doppeln entschied am Ende der Championstiebreak im entscheidenden Doppel die Partie und  man gewann mit 12:9 Punkten. Im letzten Spiel gegen den nunmehr Tabellenzweiten Oppenheim/Nierstein musste man noch einmal alle Kräfte mobilisieren um am Ende mit 14:7 den Sack endgültig zuzumachen und den Aufstieg perfekt zu machen.

Folgende Spieler waren an dem Erfolg beteiligt: Uli Weiskop, Eddy Oh, Horst Schuhmacher, Roland Heinrich, Axel Schuhmacher, Helmut Degreif, Rudi Runkel und Klemens Meyerhöfer.